Incendium | Ultima adiutor - LARP Kampagne und Gruppe - Live Action Role Play - Leipzig, Plauen, Nürnberg und Schweden
Skip
Das Heerlager 2022

Das Heerlager 2022

Das Heerlager 2022

Das Heerlager 2022

06.05.2022

Eine Woche ist nun vergangen seit dem wir unsere Zeit auf dem Heerlager genossen haben. Eigentlich möchten wir unsere Sachen wieder packen, diese zurück in den Transporter stapeln und gen Forchheim fahren. Leider müssen wir dafür bis zum nächsten Jahr warten – und wir freuen uns bereits jetzt darauf.

Aber… Fangen wir von vorne an. Das Heerlager ist für die Gründer von Incendia, Kevin und Maria, mehr als nur eine Con. Im Jahr 2019 war dies die erste gemeinsame Con von den Beiden. Hier entstanden erste Ideen zum Konzept, das Blut an LARP wurde geleckt und ganz wichtig hier entstanden wunderbare Freundschaften und Bekanntschaften, welche bis heute Bestand haben. Darunter zählen Mario und Thomas (unsere Freunde und Diplomatiepartner aus Windstedt), Sam (der einzig wahre und beste Barde Incendias) sowie Caro, Sebi, Oli und Alfons (welche uns damals mit einer bis heute nicht endenden Gastfreundschaft empfangen hatten und mit welchen wir bereits mehrere Cons in den letzten Jahren gemeinsam ausgerichtet hatten). Ihr seid ein wichtiger Baustein unserer Freude am LARP und dafür möchten wir euch an dieser Stelle noch einmal danken! Spielerisch kam Incendia mit einem Ziel zurück nach Drachengard: Alte Partner wiedersehen, aber auch gewissen Personen gegenüber Dank aussprechen. Während wir in 2019 noch die Neulinge waren, die anderen Spielern begeistert zugeschaut hatten, wollten wir nach mehreren Jahren Zwangspause die Personen treffen, welche uns 2019 so gut aufgenommen hatten. Es war uns daher auch wichtig in der Nähe von unseren Diplomatiepartnern Windstedts zu lagern, welche genau wie wir gewachsen sind. Es zeigt wieder einmal wie sehr LARP miteinander verbinden kann.

Dil’ara Tan‘Yth war die Einzige, welche Drachengard bereits in der Vergangenheit bereist hatte und so oblag es in ihrer Rolle als Adiutor, ihre Gruppe an diese Lande heranzuführen. An ihrer Seite befanden sich ihre diplomatische rechte Hand und Schreiber Thrystan Tan’Satalles sowie ihre militärische rechte Hand Glyn Tan’Galon. Verköstigt wurde die Gruppe vom incendianischen Koch Dispersio Tan’Aelianus und begleitet von den sarkastischen Worten des Alchemisten Orun Tan’Talos. Beschützt wurde das Lager von den incendianischen Soldaten Drog‘naan Tan’Ame und Rasha Tan’Sicer.

Selbstverständlich waren diplomatische Kontakte ein wichtiger Punkt auf Dil’aras Agenda, doch lag ihr hauptsächliches Ziel in dem Treffen mit einem Ritter, welcher auf dem letzten Heinrichsfest ihr Leben vor einem Ordensanhänger gerettet hatte. Leider war dieser auf dem diesjährigen Heinrichsfest nicht zugegen. Ein anderer alter Kontakt aus Schwarzenfels hingegen schon: Tengu von Fischbach, welcher neben angenehmen Gesprächen mit dem Adiutor zusätzlich einen schönen Austausch zur Schwertführung mit zwei unserer Kämpfer führte.

Das Heerlager zeigte wieder einmal, dass man gewisse Dinge im LARP nicht planen kann und wenn man sich auf die Situationen einlässt erhält man die Belohnung dafür in Form von Spiel oder passenden Situationen. So riss unserem Schreiber Thrystan am ersten Abend das Band zum Schließen seines Mantels. Eine Alternative wurde benötigt. So banal diese Situation wirken mag, nennt es Schicksal, dass der Weg des Heerlagers an zwei Schließen vorbeiführte. Auf dem einen Weg gelangten wir an eine Schließe als unser Soldat Drog'naan gemeinsam mit Windstedt den ersten Platz beim Axtwurf belegte. Danke an dieser Stelle an die Thorwaller für die Initiierung dieses schönen Wettbewerbs zum Fafnirfest, an welchem die unterschiedlichsten Lager zusammenkamen. Wir haben es genossen bei den Wettbewerben mitzumachen, aber auch zuzusehen.

Ein weiterer Weg führte direkt an dem Schmied Neu-Boffelds, Gunner von Gundrum, vorbei, welcher gerade eine Schließe bearbeitete. (Schicksal?!) Genau diese Schließe war der Beginn wunderbarer Gespräche und öffnete der incendianischen Delegation den Kontakt zu Radigoi Schelm von Podgrad. Dies führte schließlich zu einer Zusammenkunft mit Neu-Boffeld, genauer gesagt mit dem Protektor Neu-Boffelds Baron Max von Eisenschild, dem Reichsritter Gunnar von Axtschneid zu Neu-Boffeld und mit dem Freiherrn vom Johannental. Es war toll sich gegenseitig Informationen zu den eigenen Hintergründen, zu charakterpersönlichen Zielen aber auch Wünsche der eigenen Ländereien zuzuspielen. Generell war es eine wertvolle Begegnung und wir hoffen doch sehr, auch in Zukunft das Spiel miteinander fortführen zu können.

Bevor ein erneuter Aufschrei des Herolds los geht… ;).. Nein, wir haben den Baron Lexus von Rallersquell und Grandessa Luisina Oralia Delazar, aber auch Ritter Roderick nicht vergessen. Wir werden uns noch lange an das gemeinsame Frühstück und den gemeinschaftlichen Austausch erinnern. Wir hoffen doch, auch in den kommenden Jahren auf dem Heinrichsfest erscheinen zu dürfen ;)

Auch wird Dil’ara der Kontakt mit den Buchensteinern sehr in Erinnerung bleiben. Es war ein herrliches Spiel! Wir haben dies sehr genossen… Und Dil’ara möchte immer noch das Schmuddelbildchen abkaufen ;)

So wenig Musik wie Incendia in den eigenen Landen hat, so ist das incendianische Lager nicht zum ersten Mal ein Ort, an dem sich Barden wohl fühlen. Wir möchten an dieser Stelle Melody und Irianna für die musikalische Untermalung am Lagerfeuer danken. Genauso angenehm waren jedoch auch die Gespräche mit der Ahnenpriesterin Korinne, welche uns ebenfalls auf die Pilgerreise mitnahm.

Wir haben so viele Personen getroffen und können gar nicht alle in diesem Post aufzählen. Das Heerlager war wieder einmal voller sympathischer Menschen und wir freuen uns darauf sie auf folgenden Veranstaltungen wiederzusehen! Unser sehr große Dank geht hier vor allem an die Orga, welche es geschafft hat, nach zwei Jahren Zwangspause ein so tolles Heerlager auf die Beine zu stellen!

Wir gehen aus dieser Con definitiv mit einem guten Gefühl heraus und werden in den kommenden Wochen die Schreibstube nicht mehr verlassen dürfen. ;)
Danke für die schöne Zeit und auch danke an Sören für die Bilder vom Heerlager! Schade, dass das Heerlager nur einmal im Jahr ist ;)

Weitere wunderbare Bilder vom Heerlager 2022 von Sören Vogelsang findet ihr auf Facebook in der Gruppe zum Heerlager zu Lauf:
https://www.facebook.com/groups/362470353770311

Autor: Maria
Bilder: Danke an den wunderbaren Barden Sören Vogelsang
>>> Sören Vogelsang auf Facebook
>>> Sören Vogelsang auf Instagram

» Zurück...

Incendium - L.A.R.P.® Kampagne und Gruppe