Incendium | Ultima adiutor - LARP Kampagne und Gruppe - Live Action Role Play - Leipzig, Plauen, Nürnberg und Schweden
Skip
Damals ...

Damals ...

Damals ...

Damals ...

13.05.2021

„Damals bei der einen Con…“
„Damals bei dem OT-Treffen…“
„Damals beim Training…“

„Damals.“ ist die neue Zeitrechnung. Diesen Eindruck bekommt man zumindest, spricht man mit den liebsten Menschen über die aktuelle Situation und über die Dinge, die man so schmerzlich vermisst. Etliche Punkte haben sich in dem letzten Jahr verändert.

„Die einzige Konstante ist die Veränderung“ – sprach vor mehreren tausend Jahren der griechische Philosoph Heraklit. Vermutlich verdreht der eine oder andere jetzt die Augen. Was kommt InCendium denn jetzt mit so einem ollen Spruch um die Ecke?

Es ist einer der menschlichsten Züge, dass Viele mit Veränderungen nicht gut klarkommen, sie wollen und brauchen ihre Konstanten im Leben und das ist auch verständlich. Die Nostalgie an vergangene, bessere Tage steckt in den Köpfen drin und der Fokus liegt auf den Dingen, die man aktuell nicht mehr haben kann. Der Mensch möchte immer am meisten das haben, was er nicht haben kann.

Auch wir von InCendium vermissen es, die gesamte Gruppe „auf einem Haufen“ zusammen zu haben, gemeinsam zu trainieren, am Lagerfeuer zu sitzen und eine schöne Zeit zusammen zu haben. Auch wir wollen blaue Flecken vom Training haben, wollen angestrengt und genervt vom Zeltauf- und abbau sein, wollen an die Grenzen kommen, nachdem man einen ganzen Tag Plattenrüstung getragen hat, wir wollen die Wärme vom Lagerfeuer spüren, während die Kälte der Nacht in die Glieder kriecht, wir wollen die Freude spüren, ein Ploträtsel gelöst zu haben, wir wollen ein Stück von „Damals“ zurück.

Und trotzdem, wer uns schon etwas länger kennt, der weiß, dass wir uns stattdessen auf die Dinge konzentrieren, für die man zwischen Lagerfeuer, Conschlachten und Plotlösen sonst keine Zeit hat. An der Lore und an den SCs schreiben, Buchbinden lernen, neue Lieder schreiben, Charakterfotos schießen, im Videoschnitt besser werden, neue Kleidung nähen, Musikproduktion ausprobieren, digitale Treffen mit andere Orgas, Planung einer eigenen Con, und und und…

Warum wir dies tun? Die Frage ist eher: Warum nicht? Wir haben einfach Bock drauf und aktuell einfach die meiste Zeit dafür. L.A.R.P. ist für uns die kreative Quelle für alles, was wir tun und da sind wir nicht die Einzigen, die dies so sehen. Etliche Freunde und Bekannte aus der L.A.R.P.-Szene nutzen die kostbare Zeit und zeigen ihre neuen Errungenschaften entweder öffentlich in Gruppen oder in Whatsapp-Gruppen. Wir lieben es, die Ergebnisse zu sehen!

Was wir mit diesem Post sagen wollen? Lasst den Kopf nicht hängen, gerade in den letzten Wochen keimt immer mehr Hoffnung auf, dass dieses ominöse „Damals“ wieder mehr zu einem „Heute“ wird. Wir wollen dazu aufrufen, eure kreativen Energien in neue Dinge zu investieren, die ihr vielleicht schon immer mal testen wolltet oder die ihr euch bisher nicht zugetraut habt. Und an diejenigen, die motiviert vor sich hin werkeln: Geile Scheiße, weiter so, wir wollen unbedingt mehr sehen! Und noch mehr freuen wir uns, diese Sachen bei den nächsten Treffen live sehen und anfassen zu können!

Die InCendium-Orga
Kevin, Maria und Stefan

P.S.: Die Bilder an diesem Post sind natürlich unter Einhaltung der aktuellen Regelungen und mit genügend Zeit zwischen den vereinzelten Treffen entstanden. Uns ist die Gesundheit der Gruppe und unserer Mitmenschen sehr wichtig. Weitere Bilder findet ihr auf unserer Instagram-Seite

» Zurück...

Incendium - L.A.R.P.® Kampagne und Gruppe