Incendium | Ultima adiutor - LARP Kampagne und Gruppe - Live Action Role Play - Leipzig, Plauen, Nürnberg und Schweden
Skip
Tutorial - Leder färben

Tutorial - Leder färben

Tutorial - Leder färben

Tutorial - Leder färben

15.11.2020

Habt ihr auch Lederteile, die eine andere Farbe erhalten sollen?
Wir haben euch unsere Tipps hier zusammengefasst. Es ist sehr einfach, probiert es also aus!

Achtung: Bitte die Farbe nur mit ausreichender Luftzufuhr nutzen – am besten draußen –, denn viele Lederfarben riechen nicht nach Natürlichkeit und die pure Inhalation dürfte nicht sonderlich gesund sein.

Kommen wir nun aber zum kurzen Ablauf der Lederfärbung.

Step 1
Arbeitsfläche vorbereiten.

Lederfarbe ist eher von der anhänglichen Sorte und schwer abzubekommen. Legt euch also Pappe, Folie oder ähnliches drunter, wenn eure Arbeitsfläche sauber bleiben soll. Wer möchte, kann auch Handschuhe anziehen.

Wie gesagt: Anhängliche Farbe

Step 2
Leder vorbereiten.

Zuerst bereiten wir das Glattleder mit speziellem Lösungsmittel für Leder vor, denn niemand möchte Flecken auf dem gefärbten Leder. Einfach mit einem Tuch abwischen und trocknen lassen. Bei sehr glattem Leder kann es sinnvoll sein, dieses vorher mit feinem Sandpapier anzurauen, so dass die Farbe besser haftet.

Bei offenporigem Leder kann mit Grundierungen vorgrundiert werden, so dass verhindert wird, dass die Farbe vom Leder wie ein Krug Met mit einem Zug geleert wird. Rauleder muss vor dem Färben gründlich mit Wasser und Lederseife gereinigt werden. Dies muss dann einige Tage trocknen und wenn es trocken ist, mit einer Gummibürste bearbeitet werden.

Step 3
Werkzeug wählen.

Lederfarbe gibt es in allen Variationen und Farben. Es gibt wie überall bekannte Marken, die man auf jeden Fall kaufen kann, aber auch unbekanntere Marken können problemlos genutzt werden. Informiert euch einfach, welche Farbe euch am meisten anspricht.

Pinsel oder Schwamm? Nutzt das, mit dem ihr am besten klarkommt. Wer ein gleichmäßiges Ergebnis haben möchte, dem empfehlen wir einen weicheren Pinsel oder einen feinporigen Schwamm.

Wir nutzen am liebsten einen Maler-Flachpinsel mit Naturborsten, da wir es mögen, etwas Struktur auf unserem Leder zu haben. Soll nur ein bestimmter Bereich gefärbt werden? Einfach mit Klebestreifen den Bereich abkleben und drauf achten, dass keine Farbe drunterlaufen kann.

Step 4
Lederfarbe auftragen.

Für das Färben ist etwas Geduld notwendig – ein sorgfältiges Auftragen sorgt für ein langlebigeres Ergebnis. In vielen Lederfarben sind Komponenten enthalten, die diese Farbe elastisch machen. Je dicker die Farbe aufgetragen wird, umso weniger kann diese Wirkung erzielt werden. Also: Die Farbe in dünnen Schichten und mehreren Schichten auftragen. Einfach an der Luft trocknen lassen. Keine Sorge: Der Geruch der Farbe verfliegt auch nach ein oder zwei Tagen.

Step 5
Lederfinish auftragen

Zum krönenden Abschluss kann ein Finish mit einem Schwamm aufgetragen werden. Wir machen dies ehrlicher Weise nicht bei jedem Lederteil, allerdings pflegt dies das Leder und ist somit nicht zu unterschätzen. Hier bitte drauf achten, welches Lederfinish ihr habt. Nicht jedes Finish ist bspw. auch für Rauleder geeignet.

Step 6
Leder tragen

Egal ob auf einer Con, just for fun oder bei einem Fotoshooting.

Text: Maria
Bilder: Kevin, Maria

» Zurück...

Incendium - L.A.R.P.® Kampagne und Gruppe